Unterstützende Behandlung durch TCM bei Krebs

Symptomlinderung und stärken der Konstitution durch TCM Behandlungen in der Krebstherapie

Rheuma Schmerzpunkte mit TCM lindern

Krebs ist eine konsumierende Erkrankung, die oft konventionell mit ebensolchen Therapieverfahren behandelt wird: Chemotherapeutika sind Toxine (Gifte), die das Zellwachstum weitgehendst stoppen und als logische Konsequenz ebenso das Wachstum des Krebsen eindämmen. Die gewollte Folge ist ein Zelluntergang des Krebs, aber leider als Nebenwirkung auch der Untergang von benötigten vitalen Zellen, wie z.B. bestimmte Reihen von Blutzellen. Es stellen sich zum einen durch den Krebs, aber auch durch eine niedrige Anzahl von benötigen Zellen ein generalisierter Schwächezustand ein.
Die Toxine im Körper und der Schwächezustand selbst führt zu einem verminderten Appetit, der den Schwächezustand weiter fördert. Oft geht dieser Zustand mit Schmerzen und Depression einher.

In einer ähnliches Weise verhält es sich mit der Strahlen-Therapie/Bestrahlung:
Der Krebs wird beschossen und versucht zu zerstören, nur leider geht auch gesundes Gewebe mit unter und die Nebenwirkungen der Bestrahlung führt ebenfalls in zu Schwächezuständen und Unwohlsein.

Die Traditionelle Chinesische Medizin kann unterstützend zu einer konventionellen Krebs-Therapie zur Symptomlinderung eingesetzt werden um die Lebensqualität zu verbessern und kann bei einer folgenden Indikationen eingesetzt werden:

  • Appetitlosigkeit
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schwächezustände
  • verringerte Blutwerte (Leukozyten, Thrombozyten, Erythrozyten, ..)StoffwechselÜbelkeit und ErbrechenBluthochdruck(Hypertonie)erniedrigter Blutdruck (Hypothonie)/li
  • Malabsorptionsstörungen (Vitamin- und Mineralstoff-Manel)Allgemeines Unwohlsein
  • Schmerzen
  • Schlafbeschwerden
  • Depression
  • Emotionale Unausgeglichenheit
  • Atembeschwerden
  • usw. …

Wir empfehlen eine kombinierte Anwendung von Akupunktur und der Einnahme von Chinesischen Heilkräutern als Dekokt. Eine individuelle TCM-Ernährungsberatung unterstützt und stabilisiert den Allgemeinzustand, da Nahrungsmittel die “Medizin des alltäglichen Lebens” mit subtiler Wirkung ist. Kleine Änderungen in Ernährung haben oft eine große Wirkung auf das allgemene Wohlbefinden und die Gesundheit.

In einem ausführliches Diagnosegespräch, bestehend aus der Puls- und Zungendiagnose, werden unharmonische Zustände aufgedeckt. Die Diagnose ist die Basis der TCM-Behandlung und entscheidend für den Erfolg.

Generell:
Je länger Beschwerden vorhanden sind, desto länger dauert die Behandlung. Die Besserung/Linderung von chronischen Beschwerden bedarf Geduld und Zeit, und wohlmöglich eine konsequente Veränderung der Ernährung, auf jeden Fall für eine bestimmte Zeit.

Akute Beschwerden können oft mit nur wenigen Behandlungen, abhängig von der Diagnose, harmonisiert werden.

Oftmals handelt es sich jedoch um chronifizierte Zustände.

Anfangs ist es empfehlenswert eine intensive TCM-Kur für eine bestimmte Zeit in Anspruch zu nehmen.
Nach einer deutlichen Linderung der Symptome sollten in Absprach weitere Behandlungen in größeren Abständen wahrgenommen um den erreichten Erfolg zu erhalten.

Jetzt anfragen