Yin und Yang in Harmonie für Ihre Gesundheit
10. April 2018

Der Mensch im Wandel von Yin und Yang

Der Mensch im Wandel von Yin und Yang

Aus der Einheit der Gegensätze von Yin und Yang entsteht die Welt (“Die Tausend Dinge”), sie verändert sich laufend und erschafft sich immer wieder neu. So wie die Welt ist auch der Mensch diesem Wirkungsprinzip ausgesetzt. Er ist von dem ständigen inneren Wandel und dem Wandel der Welt von Yin und Yang beeinflusst.

Bezogen auf den Menschen steht Yin für den materiellen (Knochen, Muskeln, Sehnen, Blut, Flüssigkeiten, etc. …) und Yang für den energetischen Anteil (Dynamik, Bewegung, Wärme, Funktion, Geist, etc. …). Aus der Einheit und Harmonie von Yin & Yang entsteht Leben und sie bringt den Zustand der Gesundheit hervor. Stehen Yin und Yang in Dis-Balance oder trennen sich sogar entsteht der Zustand der Krankheit und bring letztendlich den Tot hervor.

Ein einfaches Beispiel:

Bei Erkältungskrankheiten entstehen durch die Verschiebung von Yin und Yang entweder Kälte(Yin)- oder Hitze(Yang)-Erkrankungen.

Erkältungen mit hohen Fieber und dem Gefühl der Hitze im Körper ist eine klare Verschiebung zu Gunsten des Yang, zu Ungunsten des Yin. Frösteln sowie Windempfindlichkeit mit einem Kältegefühl, möglicherweise mit einer subfibrieler Temperatur (leichtes Fieber) ist eine Verschiebung zu Gunsten des Yin und zu Ungunsten des Yang. Zunächst kann der Zustand der Kälte sich in Hitze umwandeln, Kältegefühl in Fieber. Oder von hohem Fieber in Schüttelfrost. Ein Versuch des Körpers die Verschiebung auszugleichen – die Wandlung von Yin und Yang.

Wenn der Tod eintritt wird der Köper zu Erde/Asche, er geht zur Erde (Yin) zurück und der Geist/Seele steigt zum Himmel auf und geht zum Yang.

Als Verbindung zwischen Himmel und Erde, werden wir als Menschen durch die stetigen Wandlungen zwischen Yin und Yang auf vielschichtige Weise beeinflusst.

Nach meiner persönlichen Definition sind wir als Mensch als Einheit das Resultat einer ganz persönlichen Wandlung von Yin und Yang. Mit Bewusstsein und Weisheit können wir die Wandlung von Yin und Yang in unserem Körper positiv beeinflussen und Extremen vorbeugen.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen Faktoren, die uns in unserem Leben stetig begleiten und Einfluss auf uns nehmen. Sind uns diese Faktoren bewusst und verstehen wir die ihre innewohnenden Eigenschaften der Wandlung von Yin und Yang, ist es uns möglich den Zustand der Harmonie zu erhalten und so unsere Gesundheit in Balance zu bringen bzw. zu bewahren.

Faktoren die uns und das Verhältnis von Yin und Yang beeinflussen

  • Genetische Anlage
    Der Energetischer Stempel von Vater und Mutter zum Zeitpunkt der Empfängnis; die Grundkonstitution von Yin und Yang. Beeinflusst von der Zeit im Mutterleib (Ernährung, Toxine, Alkohol, Stress, Drogen, …) und von den ersten Lebensjahren.
  • Zusammenspiel der inneren Organe
    Die Zusammenarbeit der inneren Organe als gut geschmiertes Uhrenwerk, in dem jedes Rädchen perfekt ineinandergreift. Die Voraussetzung ist ein ausgewogenes Verhältnis von Yin und Yang.
  • Emotionen und geistige Haltung
    Der Körper ist untrennbar mit dem Geist verbunden (Körper-Geistseele). Emotionen und die geistige Haltung beeinflussen den Körper, genauso wie die Funktion des Körpers den Geist.
  • Ernährung
    „Du bist was du isst und vor allem was du davon verdaust!“ Nahrungsmittel haben eine subtile Wirkung auf den Körper und können als Medizin des täglichen Lebens Einfluss nehmen oder auch schädigen.
  • Bewegung
    Das ausgewogene Maß an Bewegung bringt die Lebensenergie Qi in Schwung. Harmonie zwischen Entspannung und Anspannung, das angemessene Pensum sorgt für Harmonie.
  • Sexuelle Aktivität
    Übermäßige sexuelle Aktivität schädigt die Lebensessenz Jing. Passivität blockiert die Lebensenergie Qi. Sexuelle Aktivität und Passivität können tendenziell zu bestimmten Jahreszeiten positiven aber auch negativen Einfluss nehmen.
  • Familie und Job
    Das tägliches Umfeld indem wir uns bewegen kann uns einschränken oder auch beflügeln. Die Energie die wir in Abgrenzung, Kompromisse und Durchsetzungsvermögen stecken und die wir dadurch bekommen spielt eine tragende Rolle.
  • Wetter und Bekleidung
    Klimatische Einflüsse wirken zwangsläufig auf unser Leben und Wohlbefinden ein. Wetterfühligkeit, Erkältungen und Grippe zu bestimmten Jahreszeiten, Beschwerden die in bestimmten Jahreszeiten ab oder zunehmen… Ein Zufall? Weit gefehlt!
  • Sonnenzyklus
    Der Zyklus der Sonne steuert den Lebensrhythmus auf unserer Erde. Leben Sie mit oder gegen diesen universellen Zyklus zum Besten Ihres Seins?
  • Kosmische Einflüsse
    Die Konstellationen der Gestirne habe seit Anbeginn der Zeit das Sein des Menschen beeinflusst. Wem das zu esoterisch ist: Ebbe und Flut werden durch den Stand des Mondes beeinflusst. Der Mensch besteht zu 70% aus Wasser. Und das wäre dann nur ein Gestirn am Himmelszelt welches uns beeinflusst.

In den folgenden Artikeln erfahren Sie mehr über die einzelnen beeinflussenden Faktoren und dessen Wandlungen. Sie werden bewusst für mehr Harmonie & Gesundheit in Ihrer persönlichen und individuellen Wandlung sorgen können und Ihr Leben positiv beeinflussen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.